Die Uli-Singers

Seit 20 Jahren schon begeistern die Uli-Singers aus Starnberg-Söcking mit Gospelleidenschaft und ansteckender Lebensfreude ihr Publikum. Dabei möchten sie die Zuhörer nicht nur unterhalten, sondern vor allem deren Herzen berühren.

„Der Funke sprang sofort über. Schon nach dem dritten Lied gab es die ersten Bravorufe, und am Schluss hippte und schnippte die Kirche im Gleichklang“, war beispielsweise nach dem Weihnachtskonzert 2011 im „Starnberger Merkur“ zu lesen.

Das umfangreiche Repertoire der derzeit über 60 aktiven Sängerinnen und Sänger umfasst traditionelle Spirituals, temporeich neu arrangierte Gospels, besinnliche, Gänsehaut fördernde Songs, anspruchsvolle A-Cappella-Lieder, einige davon mit Swing-, Blues- und Jazzelementen, sowie traditionelle Kirchenlieder.

Die Uli-Singers sind bei Hl. Messen in Starnberg-Söcking zu hören, aber auch außerhalb der Gemeindegrenzen bei Konzerten, Weihnachtsmärkten, privaten Festen wie z. B. Firmenfeiern, Hochzeiten oder Taufen. Auch im Ausland (Ramsau/Dachstein, Querceto/Toskana, Torbole/Gardasee, Munster/Elsass) gaben sie bereits Konzerte.

 

Historie

Es begann damit, dass sich im September 1996 acht Sängerinnen des Kirchenchores der Pfarrei St. Ulrich mit dem Wunsch nach moderneren, temporeicheren, flotteren Liedern an ihren Leiter Dr. Norbert Franken wandten. So entstand aus dieser Initiative ein neuer Chor, dessen Namensgeber der Schutzpatron seiner Heimatkirche "St. Ulrich" ist.

Unter Biggi Danninger, die den Chor seit 1998 engagiert alleine leitet, fand die Spezialisierung auf Gospel statt. Seither nehmen sowohl der Bekanntheitsgrad als auch die Mitgliederzahlen stetig zu.